Thermische Entlackung

Thermisches Verfahren

Thermische Entlackung

Für sperrige oder stark verlackte Hilfsteile und schwierige Lacksorten, die in anderen Verfahren nur schwer zu entlacken sind, bietet sich die thermische Entlackung an.

Auch Werkzeuge, Düsen und Filter aus der Kunststoffindustrie, die mit Polymeren stark verschmutzt sind, werden hier bei einer Betriebstemperatur von 350° – 450°C entlackt oder entschichtet.

Anlagen-Größe max. 6.100 x 2.760 x 2.750mm

Anwendung

Sonderteile, wie Werkzeuge, Schnecken, Flügelräder, Rohre, Hilfsteile, wie sperrige Lackiervorrichtungen, Gitterroste, Body- und Karrosserie-Skids, Prozessgehänge, KTL-Warenträger, Lackiersiebe, Lackiergestelle

Materialien

Stahl, Eisenlegierunqen, Edelstahl, sowie
einige Aluminiumlegierungen

Lacksorten

alle Lacksorten, Kunststoffe, Polymere, außer Nitrolacke, PVC-Lacke oder Gummi sowie halogenhaltige Produkte